Initiative
Aktuell
Rundgänge
Presse
Geschichte des Bärenhofes
Bilder
Unterschriftensammlung
Aufruf 2002
Links
Impressum




Überschrift - Links

  • Willi-Bredel-Gesellschaft - deutsch
    Wer sich auf unserer Webseite in den "Rundbriefen" umsieht, kann unsere bisherigen Artikel über den Abriss erhaltenswerter Gebäude in Fuhlsbüttel und Langenhorn nachlesen. So finden sich in den Ausgaben von 1999 und 2000 Beiträge von Harald Meyer über den die ersatzlose Planierung des Verwaltungsgebäudes der ehem. Hanseatischen Kettenwerke an der Essener Straße. Diese Baulichkeit musste einem Hightech-Park-Projekt weichen. Jüngst erst hat sich die Willi-Bredel-Gesellschaft - wenn auch erfolglos - für den Erhalt von Fuhlsbüttels ältestem Haus, dem "Alsterberg", eingesetzt. Immerhin gelang es uns, den alten Sturzbalken mit der historischen Inschrift vor den Baggern zu retten. Er ist inzwischen restauriert worden und im Eingangsbereich des Ortsamtes Fuhlsbüttel zu bewundern. Von mehr Erfolg war unser Einsatz für die Rettung der erst vor wenigen Jahren wiederentdeckten Zwangsarbeiterbaracken am Wilhelm-Raabe-Weg in Fuhlsbüttel gesegnet. Diese Baracken gibt es heute noch und sind inzwischen weitgehend originalgetreu wiederhergestellt worden. Die Geschichte um diese Entdeckung und Wiederherstellung bis hin zur Idee einer - inzwischen bestehenden - ständigen Ausstellung lässt sich in unseren Rundbriefen der letzten Jahre gut nachverfolgen. Die Bredel-Gesellschaft wird sich auch weiterhin für den Erhalt von Abriss bedrohter historischer oder erhaltenswerter Bausubstanz in Fuhlsbüttel und Langenhorn einsetzen, sofern das die Kräfte unseres kleinen Vereins zulassen. Dazu brauchen wir auch Ihre Hilfe!

  • Stadtparkverein - deutsch

  • Infoarchiv Norderstedt - deutsch
    Infoladen und Archiv für Soziale Bewegungen. Unser Ziel ist die Verbreitung kritischer, emanzipatrorischer Informationen, zu denen es ansonsten kaum Zugang gibt, da in der örtlichen und regionalen Presse Berichte über Proteste gegen Schikanen auf dem Sozialamt oder in der Ausländerbehörde, Ärger über zu hohe Lebenshaltungskosten, Widerstand gegen Mietwucher oder unbezahlbare Kindergartenplätze in Meldungen über den "Wirtschaftsstandort Norderstedt" fast völlig untergehen. Unter dem Infoarchiv kann mensch sich am ehesten einen unabhängigen linken Buch- und Zeitschriftenladen vorstellen, in dem es außerdem die Möglichkeit gibt, auf ein umfangreiches Archiv für Soziale Bewegungen zuzugreifen. Zudem sind Veröffentlichungen zu aktuellen Themen erhältlich. Wir sammeln und archivieren thematisch, regional und zeitlich geordnet - Presseartikel, Flugblätter, Zeitschriften, Broschüren, Bücher und Filme zu unseren Schwerpunktthemen Antifaschismus, Antirassismus, Arbeit & Kapital, sowie Feminismus, um die Geschichte linker und sozialer Bewegungen nachvollziehbar zu machen.


Für den Inhalt der Links übernehmen wir keine Verantwortung.







(c) july 2002 by Willi-Bredel-Gesellschaft/Geschichtswerkstatt Hamburg,
designed by Petra Stoll, ViSdP. René Senenko